Donnerstag, 10. August 2017

[Rezension-review] Losing me








Titel: Losing me
Verlag: Forever Verlag
Autor:  Christiane Bößel
Preis: 4,10€ (österreichische Buchhandlung)

Interesse? Dann jetzt hier das ebook bestellen!

Klapptext:

Er ist gefährlich, aber verdammt sexy. Julia verbringt ihre Ferien bei ihrem Vater in Deutschland und wohnt auch bei ihm. Daher ist es logisch, dass sie auch dem Pflegesohn ihres Vaters und deren neuen Freundin begegnet.
Kann Julia der Anziehungskraft widerstehen, oder wird sie ihren Freund, der tausende Kilometer entfernt ist, betrügen?

Gestaltung:



Einfach typisch Liebesroman. Ein Paar im Schein der Sonne. Ein sehr einladendes Cover. Das war auch teilweise ein Grund, warum ich dieses Buch lesen wollte.

Mit „Losing me“ verbinde ich die Tatsache, dass Julia in Deutschland, ihrer eigentlichen Heimat, so sein kann, wie sie eigentlich ist und nicht, wie in den USA nach einem Schema leben und aufpassen muss aus diesem „Käfig“ auszubrechen beziehungsweise herauszustechen.

Just typical for a love novel. There is a couple standing in front of the sun. It really invites me to buy it. The cover was one of many reasons why I wanted to read it.

I think the author means with “Losing me” the fact, that Julia can act how she wants when she is in Germany. When she lives in the USA then she has to act like everyone else.





Charaktere:

Die Protagonistin hat mir eigentlich am meisten imponiert, weil sie aus dem Leben, welches für sie schon fix und fertig erstellt wurde, ausgebrochen ist, um bei ihrer großen Liebe Chris in Deutschland sein zu können.

Auch während dem Lesen wird einem bewusst, dass Sunny eigentlich ein Doppelleben geführt hat. Die brave Julia, wie sie mit Vornamen heißt, in den USA und die ihr wirkliches Ich in Deutschland. Zwei ganz unterschiedliche Charaktere in einer Person.

Auch bei den Jungs, die in diesem Buch eine große Rolle spielen merkt man auch den Unterschied. Für die stets korrekte und brave Julia gibt es den amerikanischen Sportler Brandon, der aus einer reichen Familie stammt und für Sunny den aggressiven und kriminellen, aber leidenschaftlichen Chris. 2 unterschiedliche Typen. Für jeden Charakter einen Freund sozusagen.

I am a fan of the protagonist, because she fled from a perfect future, just to be with Chris, her new boyfriend.

When I read this book I noticed, that Sunny lives two lives. The brave Julia, which is her first name, in America and her real character in Germany.  Two characters in one person.

She also has two boyfriends and you notice the differences between them. For the brave Julia is Brandon, the sports guy, who lives in a rich family and Sunny has the aggressive but passionate Chris. Two guys for each character.



Meine Meinung:


Einen herzlichen Dank an NetGalley und besonders an den Forever Verlag für die Bereitstellung eines ebooks.

Dieses Buch ist für all jene, die gerne mit dem Klischee „Mädchen verliebt sich in den Stiefbruder“ zu tun haben, Fans der Autorin sind, aber auch für alle anderen, die Liebesgeschichten lieben.

Schon zu Beginn möchte ich darauf hinweisen, dass diese Geschichte sich dem oben genannten Klischee bedient.
Diese Art von Geschichte gibt es wirklich zu genüge und jeder versucht seinen eigenen Style hineinzubringen und das manchmal klappt und manchmal nicht. In diesem Fall gefällt mir dieser eigene Stil. Die Hintergrundhandlung ist zwar ähnlich, aber hier wird diese durch einen Charakter, freundliches Kind mit Trisomie 21, oder der Gewissheit, dass die Protagonistin ein Scheidungskind ist und in den USA beziehungsweise in Deutschland lebt, ergänzt. Genau diese Differenzierung macht für mich diese Liebesgeschichte so spannend und speziell.

Der Schreibstil ist luftig leicht und schafft es so, dass man einfach weiterlesen muss. Ich persönlich habe dieses Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen, weil ich mit Sunny mitlitt, als Chris wieder einmal aggressiv war und hoch erfreut war, als auch die Protagonistin im 7. Himmel war. Also, der Schreibstil hat für mich genau die perfekte Zusammensetzung um den heißen Sommer überstehen zu können: Tiefgründige Charaktere und dazugehörende Vergangenheiten, passende Schauplätze und eine gute Wortwahl.

Ein weiter Unterschied liegt bestimmt an den wirklich unterschiedlichen Lebensgewohnheiten von Deutschland und den USA. Die Deutschen sind offener und vor allem ein wenig toleranter gegenüber den Amerikanern, die meistens, oder in diesem Fall stark konservativ sind. Hier merkt man auch, besonders durch Sunnys Freunde, den Klassenunterschied. Ihre Freundinnen denken strikt negativ gegenüber Kinder aus ärmeren Verhältnissen und über schwererziehbare.
Durch Sunnys deutsche Seite ist sie im Denken vielseitiger und so auch nicht ganz der gleichen Meinung, die ihre Freundinnen, die nur die reiche amerikanische Sichtweise kennen.

Mir persönlich gefällt die Geschichte deswegen so gut, weil sie zeigt, dass man nicht nur mit Geld glücklich sein kann, sondern auch dann, wenn man von den Menschen umgeben ist, die einen lieben.

Dankeschön für die schönen Lesestunden.



A massive thank you to NetGalley, especially to Forever for providing an ebook.

This book deals with the cliché, that good girls fall in love with their stepbrothers. So people who want to read this cliché, or people who are a fan of the author and everybody who loves love novels will have fun with this book.

At first, I have to clarify, that this book deals with that cliché.
There are many books, which have this topic and every author wants to have his/her style in these stories. Sometimes it works very well, sometimes the try fails. In this case I like the original style. The main plot is nearly the same, but in this book you have special characters, like a child with Down-syndrome, or the fact, that the protagonist is a child of divorce and lives in America and a few weeks in Germany. Exactly these differences make this book so interesting and exciting.

The writing style is lightsome and easy and this is the reason, why I had to read on. I read this story within two days, because I empathise with Sunny, when Chris is angry about something and I was happy, when she was happy. So the writing style has the right combination for a hot summer: Profound characters and their pasts, great chosen places and a great vocabulary.

A further difference is the difference in living. I mean people from America have another lifestyle than Germans. Germans are more open minded and more permissive than Americans. In this case Julia’s boyfriend’s family is conservative. You also notice that her friends practise the gap in class. Julia’s friends think negative about poor children or about children who need help.
Through Sunny’s German side she has different view on some situations and so she has another opinion as her American friends.

I really like the story, because it shows, that you don’t really need money to be lucky, just people around you, who care about you.

Thanks for the enjoyable hours.



Fazit:

Man merkt, ich bin in dieser Geschichte aufgegangen. Habe mitgelitten und mitgefiebert. Für mich ist es ein weiteres Highlight im Sommer, denn es hat genau den leichten Schreibstil, den man bei diesen Temperaturen braucht. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Ganz klar, es gibt einen Pageturner. Und wer sich noch aufgrund des Klischees unschlüssig ist, sollte es trotzdem wagen. Wer Estelle Maskames Trilogie gefallen hat, hat mit dem ersten Teil der Stepbrother Reihe wirklich ins Schwarze getroffen. Wünsche angenehme Lesestunden.

You notice, that I love this story. I was so excited. It is a highlight for me, because it has the easy writing style, which you need in summer. I recommend this book to you.

I give my pageturner. If you don’t know whether you should buy it or not, in regard to the cliché. I think you should buy it. Everybody who likes the trilogy by Estelle Maskame will love this book too. I wish you a pleasant reading.








Bilderquelle: Ullstein Buchverlage

                                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen